0Item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
YOUVI Update 3.1

Mit dem Update 3.1 unserer Gebäudesteuerungssoftware YOUVI stehen Nutzern ab sofort viele neue Funktionen zur Verfügung. Direkt sichtbar ist der neue Dark Mode, mit dem YOUVI nun auch im dunklen Design erscheint. Nutzer können damit über Gruppenadressen zwischen der hellen und der dunklen Variante wechseln. Hinzu kommen weitere Features, die den Smart Home Alltag erleichern, wie etwa die Möglichkeit über das Dashboard direkt auf einzelne Räume und deren Funktionen zuzugreifen.

MEHR LESEN

Wettervorhersage direkt auf dem Panel

Mit dem neu integrierten Wetter-Widget können sich Smart Home Besitzer auch ohne eigene Sensoren die Wettervorhersage aus ihrer Region entweder in verschiedenen Räumen oder direkt auf dem Dashboard Ihres Bedienpanels anzeigen lassen. Natürlich können auch eigene Messdaten in die Anzeige integriert werden, um die Wetterdaten noch präziser zu gestalten. Dafür stehen jetzt auch neue Sensor-Datentypen in YOUVI zur Verfügung, nämlich Windrichtung, Luftdruck, CO2 und Lautstärke.

Eigene Gruppenfunktionen erstellen

Obwohl YOUVI bereits automatisch Gerätegruppen für Räume und das gesamte Gebäude erstellt, können nun auch spezielle Geräte, unabhängig von deren Standort zu eigenen Gruppen zusammengefasst werden. Besonders praktisch ist in diesem Zusammenhang auch die Timerfunktion. Richten Sie beispielsweise eine Gruppe für alle Rollläden in Schlafzimmer und Wohnküche ein und lassen Sie diese automatisch am Morgen, kurz vor dem Aufstehen herauffahren.

Szenen steigern den Komfort

Über den Trigger-Button können nun benutzerdefinierte Schaltbefehle und auch Telegramme zur Auswahl von ETS-Szenen gesendet werden. In der ETS lassen sich dabei bis zu 64 unabhängige Szenen einrichten, deren Favoriten sich die durch Betätigen von Trigger-Buttons automatisch starten lassen können. Lassen Sie zum Beispiel beim Nachhausekommen das Licht in Flur und Wohnzimmer angehen und zusätzlich leise Hintergrundmusik starten.

Weitere Verbesserungen

Ab sofort kann der Bearbeitungsmodus mit einem Passwort gesperrt werden, sodass niemand versehentlich Änderungen an der Visu vornehmen kann. Zudem haben wir weitere Verbesserungen am Projektimport vorgenommen und eine Autostart-Funktion hinzugefügt.

Sollten Sie YOUVI bereits zur Steuerung Ihres Hauses nutzen, wird das Update automatisch angezeigt. Falls Sie YOUVI besser kennenlernen wollen, erhalten Sie hier weitere Informationen zu unserem 3 in 1 Softwarepaket.

Freitag, 1. November 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel News,
Hochschule Darmstadt kooperiert mit PEAKnx

Ab sofort stellt PEAKnx dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Darmstadt (h_da) zwei Controlminis als Dauerleihgabe zur Verfügung. Studenten des Bachelor-Studiengangs Gebäudesystemtechnik können zukünftig mit den Smart Home Touch-Panels arbeiten und die Visualisierungssoftware YOUVI kennenlernen.

MEHR LESEN

Touch-Panels bieten Praxisbezug für Studierende

Die beiden Controlminis werden per Aufputzrahmen an die technischen Arbeitsplätze im Labor Gebäudeautomation angebracht. Im Kurs „Gebäudeautomation mit KNX“ sollen Studierende vertiefende Kenntnisse zu komplexen KNX-Systemen und verschiedenen Visualisierungsanforderungen erlangen. Professor Sven Rogalski, der die Lehrveranstaltung betreut, freut sich über die Dauerleihgabe von PEAKnx und erklärt: „Die Geräte erweitern das Lehrangebot meiner Veranstaltung, indem sie zusätzliche Bedienfunktionalitäten bereithalten und sehen zudem sehr edel aus. Bereits im letzten Semester haben wir PEAKnx‘ Visualisierungssoftware YOUVI bei einem 3-Tage Seminar vorgestellt und die Studenten waren überaus begeistert von der intuitiven Verwendung.“

Langfristige Zusammenarbeit geplant

PEAKnx und Professor Rogalski sind bereits seit längerer Zeit in engem Austausch miteinander. Mehrere Studenten des Fachbereichs haben ihr studienbegleitendes Praktikum im Darmstädter Technologie-Unternehmen absolviert und anschließend teilweise auch ihre Abschlussarbeit bei PEAKnx verfasst. Lorenz Rohrmann, leitender Manager bei PEAKnx, betont: „Wir freuen uns die Studierenden durch die Bereitstellung unserer Technik bei Ihrer Ausbildung zu unterstützen. Auch die Möglichkeit Praktika oder Abschlussarbeiten bei uns zu absolvieren bieten wir gerne in Zukunft wieder an. Zudem sind wir aktuell mit Professor Rogalski im Gespräch, gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich Gebäudeautomation zu initiieren.“


Bild: Übergabe der beiden Controlminis v.l.n.r.: Professor Sven Rogalski (h_da), PEAKnx‘ leitender Manager Lorenz Rohrmann, PEAKnx-Servicemanager Jan Rotter.

Donnerstag, 31. Oktober 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel News,
Das neue Controlpro

Noch bessere Performance: PEAKnx präsentiert die neuste Generation seines Touch-Panels Controlpro. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell bietet das Controlpro einige Verbesserungen: Zum einen ist das austauschbare Frontglas jetzt noch dünner und durch die besondere Beschichtung wurde das Touch-Verhalten spürbar optimiert. Zum anderen verfügt das Touch-Panel über die neuste Arbeitsspeichergeneration und einen noch leistungsfähigeren Prozessor. Neben der verbesserten Hardware hat PEAKnx beim neuen Controlpro den Fokus auf ein reduziertes Design gelegt: Das Touch-Panel ist jetzt deutlich schlanker. Zudem profitieren Smart-Home-Nutzer von einem Full-HD-Display, einer optimierten Sprachqualität und einer höheren Kameraauflösung. Auch das neue Controlpro liefert PEAKnx mit dem Softwarepaket YOUVI aus.

PRODUKTSEITE

MEHR LESEN

Intelligentes Lüftungskonzept

PEAKnx hat das neue Controlpro einem Facelift unterzogen – mit dem Ziel, die Abmessungen auf ein Minimum zu reduzieren. Nicht nur das Frontglas ist nun dünner, sondern aufgrund des ausgeklügelten Lüftungskonzepts wirkt das Controlpro jetzt noch attraktiver. Denn durch diese Form der Kühlung wird die komplette Alurahmen-Front des Panels als Kühlkörper genutzt. „Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Kühlsystem, das Design und Funktionalität unter einen Hut bringt“, sagt Gerald Palmsteiner, COO von PEAKnx. „Durch diese Technik konnten wir ein leistungsstarkes Touch-Panel kreieren, das ohne Lüfter auskommt.“ Das neue Kühlsystem ermöglicht einen komplett lautlosen Betrieb.

Noch mehr Leistung

Das neue Controlpro gibt es in drei verschiedenen Varianten, die sich hinsichtlich der Hardwarekonfiguration und damit einhergehend der Performance unterscheiden. Alle Prozessoren gehören zur aktuellen „Intel Coffee Lake Generation“ und bieten damit eine bessere Leistungsfähigkeit. Die beiden Quad Core Varianten sind insbesondere für aufwendige Multimedia-Anwendungen geeignet. In allen Versionen ist die neuste Arbeitsspeichergeneration verbaut. Zudem verfügt das Controlpro nun über zwei standardisierte KNX-Schnittstellen. Auch hinsichtlich der Kameraqualität hat sich einiges getan: Während im Vorgängermodell eine Kamera mit zwei Megapixeln verbaut ist, verfügt das neue Touch-Panel über eine fünf Megapixel-Kamera. Diese Verbesserung ist z. B. bei Videotelefonie spürbar, nicht zuletzt, da man zudem die Sprachqualität optimiert hat. Dies kommt auch der Türkommunikation zu Gute. Natürlich ist auch YOUVI Bestandteil des Controlpros: Es handelt sich dabei um ein Softwarepaket für alle Aufgaben der Haussteuerung, das aus IP-Router, Busmonitor und Visualisierungs-Basissoftware besteht. Smart-Home-Besitzer können damit die gängigsten Funktionen der Raumsteuerung abbilden, wie etwa die Steuerung von Jalousien, Rollläden, Licht, Steckdosen und Heizung.

Pressekontakt
Jana Vogel
presse@peak-group.de

Pressemitteilung und Bilder herunterladen

Freitag, 25. Oktober 2019 04:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Presse,
Außenansicht des Hotels Edelweiss

Peter und Karin Hetteger führen DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort bereits in der dritten Generation. 2017 hat sich die Familie dazu entschlossen, das Hotel umfassend zu sanieren und um einen Neubau zu erweitern, um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu bleiben. Die Modernisierung umfasste auch die Installation einer modernen Gebäudesteuerung. Über insgesamt sechs KNX-Bedienpanel von PEAKnx kontrolliert das Hotel seit der Neueröffnung im Juli 2019 nun Licht, Belüftung und mehr.

Bildergalerie
MEHR LESEN

Für die Zukunft gerüstet

„Unsere Hotel-Modernisierung wollten wir als Chance ergreifen, gleich in neue, innovative Technologien zu investieren.“, sagt Juniorchefin Karin Hettegger. „Inzwischen gibt es viele großartige, technische Möglichkeiten. Mit der KNX-Gebäudesteuerung bleiben wir auch in Zukunft flexibel und ausbaufähig, was uns gut gefallen hat.“ Empfohlen wurde PEAKnx durch den Systemintegrator Antonio Schaupper von SmartHomeKrainer, der das Projekt im Edelweiss Mountain Resort umgesetzt hat. „Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren mit PEAKnx zusammen“, sagt Schaupper. „Damit das Hotel für die Zukunft gerüstet ist, haben wir bewusst PEAKnx empfohlen, da wir genau wissen, dass die Entscheidung für eine Gebäudeautomatisierung eine langfristige Investition ist.“

Gebäudesteuerung im Hotelalltag

Insbesondere für die Mitarbeiter in den Bereichen Rezeption, Lounge, Café, Bistro und Spa sollte es so komfortabel wie möglich sein, stimmungsvolle Lichtszenarien zu schaffen. „Wir wollten, dass die Mitarbeiter Beleuchtungs- oder Stimmungsszenen einfach auswählen können, je nachdem, welche Tageszeit gerade ist“, sagt Karin Hettegger. „Das kommt natürlich insbesondere unseren Gästen zugute, die sich bei uns absolut wohlfühlen sollen.“ Zudem wollte das Hotel seine Lüftung bedarfsgerecht steuern können. Der Familienbetrieb hat sich für insgesamt sechs Touch-Panels von PEAKnx entschieden, darunter ein Controlpro und fünf Controlmini. Im Hintergrund verwendet das Hotel zwei Gira Facility-Server und eine QuadClient-Visualisierung. Bei den austauschbaren Frontgläsern hat man sich ganz klassisch für ein schwarzes Design entschieden.

Schnelle Einarbeitungsphase

Das Hotel-Personal hat die Einführung der Touch-Panels sehr positiv aufgenommen, berichtet Juniorchefin Karin Hetteger: „Die Mitarbeiter sind mit der Bedienung sehr schnell zurechtgekommen, eine umfassende Einarbeitungsphase war nicht notwendig. Das liegt unserer Meinung nach an der intuitiven Bedienung.“ Gleichzeitig war der Sicherheitsgedanke wichtig. „Wir legen großen Wert darauf, dass Unberechtigte keinen Zugriff auf die Touch-Panels erhalten. Dank PEAKnx sind wir hier auf der sicheren Seite.“ Darüber hinaus ist es auch möglich, im Hotel angebrachte Kameras über die Bildschirme der Touch Panels abzurufen: Das Sicherheits-Personal kann beispielsweise einzelne Räume oder Bereiche über jeweils andere Touch-Panels einsehen.

Weiterer Ausbau der Gebäudeautomatisierungsfunktionen geplant

„Wir sind aktuell noch in der Planung, welche Funktionen wir in unseren Hotel-Bereichen noch mit den Touch-Panels von PEAKnx umsetzen wollen“, sagt Karin Hettegger. „Geplant ist auf jeden Fall, die komplette Beschallung unserer Hotelanlage in das KNX-Netzwerk zu integrieren und damit über die Touch-Panels steuerbar zu machen.“ Darüber hinaus sind weitere Szenarien denkbar. Der Gebäudeautomatisierung sind heute dank zahlreicher Funktionen beinahe keine Grenzen mehr gesetzt. Ein großer Vorteil, den sich DAS EDELWEISS Salzburg Mountain Resort zunutze machen kann. Die umfangreiche Modernisierung kommt nicht zuletzt den Gästen des Hotels zugute: Sie profitieren von einem hervorragenden, modernen und gleichzeitig gemütlichen Ambiente in wunderschöner, alpiner Umgebung.

Mittwoch, 9. Oktober 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Referenzen,
PEAKnx Showroom Darmstadt

Wir laden Sie in den neu eingerichteten Showroom in unserer Firmenzentrale in Darmstadt ein. Lernen Sie hier die PEAKnx Produktwelt und unser Team kennen. Wir beantworten Ihnen gerne Fragen zu unserer neuen Hard- und Software und führen sie Ihnen mit Freude vor.
Als Händler und Partner können Sie den Showroom zudem nutzen, um Ihren Kunden unsere KNX Bedienpanels im Einsatz zu präsentieren.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren individuellen Termin mit unserem Director Key Accounts & Partners Andreas Ramos: Per E-Mail oder telefonisch unter +49 (0) 6151 / 279 18 31. Weitere Showrooms finden Sie über unsere Händlersuche.

Montag, 30. September 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel News,
Francesco Garzia steuert sein Restaurant über ein Controlpro

Bereits seit Sommer 2017 steuert Gastwirt Francesco Garzia sein Restaurant Da Francesco über ein Controlpro von PEAKnx. Bisher nutzte er als Visualisierung den Gira Quad Client, hat sich nach dem jüngsten Update von YOUVI aber entschieden auf die PEAKnx Visualisierungssoftware umzusteigen.

MEHR LESEN

Smarte Technologie sorgt für das richtige Ambiente
Das Darmstädter Restaurant Da Francesco und das Technologieunternehmen PEAK verbindet seit Jahren eine enge Freundschaft. Kein Wunder also, dass der Gastwirt 2017 für sein neues Restaurant auf die Technik von PEAKnx gesetzt hat. Über das zentral im Thekenbereich angebrachte Bedienpanel wird neben Rollläden und Jalousien die komplette Lichtanlage gesteuert. Hier kommen neben normalen dimmbaren Lichtern auch RGB-Leuchten hinzu, um für eine gemütliche Atmosphäre im Restaurant zu sorgen. Auch die passende stimmungsvolle Hintergrund-Musik wählt Garzia über das Controlpro aus. Seit neustem ist auch die Leuchtreklame im Außenbereich des Gastraums in die smarte Gebäudesteuerung mit eingebunden.

“Das System ist schön einfach“
Bisher nutzte Restaurantbesitzer Garzia den Gira Quad Client als Visualisierung, um sein Restaurant zu steuern. Das helle Design von YOUVI überzeugte Garzia zum Wechsel: „Ich wollte YOUVI unbedingt ausprobieren. Das helle Design ist simpel und reduziert, das gefiel mir sehr gut.“ Bei der Einrichtung wurde der Gastwirt vom PEAKnx Support Team unterstützt. Schon nach wenigen Tagen Nutzung der neuen Visualisierung kann Garzia ein erstes positives Fazit ziehen: „Die Einarbeitung in das alte System war schwerer, YOUVI ist von Anfang an leicht zu bedienen. Besonders die Steuerung mit der YOUVI App gefällt mir und erleichtert mir den Arbeitsalltag.“

Mehr Informationen über die KNX-Visualisierungssoftware YOUVI gibt es hier.

Mittwoch, 18. September 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Referenzen,
YOUVI Mobile App

Für noch mehr Komfort im Smart Home: PEAKnx, Hersteller von Haus- und Gebäudeautomatisierung aus Darmstadt, stellt seine neue YOUVI Mobile App vor. Mit dieser Entwicklung bringt PEAKnx einige Features seines YOUVI-Softwarepakets auf das Smartphone – sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte. Mit der YOUVI App haben Eigenheimbesitzer nun auch unterwegs die volle Kontrolle über ihr Smart Home: Sie können neben Rollläden, Jalousien und Licht auch Steckdosen und die Heizung steuern. Darüber hinaus ist es Nutzern möglich, ein Dashboard mit den meistgenutzten Geräten einzurichten und auf Gruppenfunktionen zuzugreifen.

ZUM SHOP

MEHR LESEN

Komfortable Steuerung des Smart Homes
Bis jetzt konnten Eigenheimbesitzer YOUVI beispielsweise über die zwei PEAKnx Touch-Panels Controlpro und Controlmini nutzen. Bereits dort ließen sich verschiedenste Smart Home-Funktionen bequem steuern. Die Features nun auch über das Smartphone nutzen zu können, erweitert den Nutzungsumfang deutlich. Denn wer kennt es nicht: Man hat vergessen, das Licht im Wohnzimmer auszuschalten und stellt das erst außer Haus fest. Mit der YOUVI Mobile App lässt sich das Licht nun auch bequem unterwegs ausschalten. „Der Funktionsumfang reicht allerdings noch weiter“, sagt Lorenz Rohrmann, leitender Manager von PEAKnx. „Auch Heizungen, Rollläden oder Jalousien können Anwender über die Android- und iOS-App bedienen.“ Besonders komfortabel: Die Gruppenfunktionen, um zum Beispiel alle Lichter gleichzeitig auszuschalten, sind nun auch per App verfügbar.

Zugriff auf die YOUVI Mobile App
Technologische Basis der App bildet eine Netzwerkverbindung zu YOUVI, dem KNX-Software-Paket, bestehend aus Visualisierung, IP-Router und Bus-Monitor. Im eigenen Netzwerk genügt dafür die WLAN-Verbindung. Außerhalb ist ein YOUVI IoT-Account notwendig. In manchen Fällen haben Anwender diesen bereits für die Nutzung des Amazon Alexa-Sprachmoduls und YOUVI angelegt, womit sich das Smart Home auch per Sprachbefehl steuern lässt. „Unterwegs können Anwender über die App die Fernsteuerung durchführen und beispielsweise die Rollläden herunterfahren lassen, wenn sich plötzlich ein Gewitter ankündigt“, sagt Gerald Palmsteiner, COO von PEAKnx. „Damit haben Nutzer das Eigenheim stets im Blick – was das Sicherheitsgefühl stärkt.“

Umfassendes Paket zur Smart Home-Steuerung
PEAKnx bietet YOUVI nach dem sogenannten Modulprinzip an. Das YOUVI Basispaket besteht aus Software-IP-Router, Visualisierung und Bus-Monitor. Damit können Anwender Licht, Temperatur oder Beschattungssysteme bequem steuern. Auch die YOUVI Mobile App ist Bestandteil dieses Pakets – Nutzer können diese jedoch in diesem Rahmen nur im eigenen Heimnetzwerk nutzen. Weitere Funktionen lassen sich bedarfsgerecht hinzubuchen, wie etwa das YOUVI Kamera-Modul, das es gestattet, Überwachungskameras in das Smart Home einzubinden. Ein weiters Modul ist YOUVI Connect, das die Sprachsteuerung über Amazon Alexa sowie die Nutzung der YOUVI App außerhalb des Heimnetzwerks ermöglicht. Mehr Informationen über die KNX-Visualisierungssoftware YOUVI gibt es hier.

Pressekontakt
Jana Vogel
presse@peak-group.de

Pressemitteilung und Bilder herunterladen

Mittwoch, 7. August 2019 04:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Presse,
Preisverleihung auf der Red Dot Designers' Night

Bei der Red Dot Designers' Night in Essen, haben wir am Montagabend die Auszeichnung Red Dot Award: Product Design 2019 gefeiert. Der hochwertige Materialeinsatz und die leichte Bedienbarkeit unseres KNX-Touch-Panel Controlmini in Kombination mit der Visualisierungssoftware YOUVI hatten die Jury überzeugt.

Bei einem der größten Designwettbewerbe weltweit haben Gestalter und Hersteller aus 55 Nationen dieses Jahr mehr als 5.500 Produkte eingereicht. Das Controlmini ist ab jetzt im Red Dot Design Museum zusammen mit den anderen preisgekrönten Produkten ausgestellt. Außerdem ist es im Red Dot Design Yearbook vertreten, sowie online auf der Red Dot Website und in der dazugehörigen App.

Die Urkunde entgegen genommen haben v.l.n.r.: PEAKnx‘ leitender Manager Lorenz Rohrmann, COO Gerald Palmsteiner (verantwortlich für die Entwicklung der Hardware), Grafikdesignerin Greta Pötter (verantwortlich für die Softwaregestaltung), Marketingleiter Sergej Leirich.

Bildergalerie

Donnerstag, 11. Juli 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel News,
Controlpro im Designferienhaus

Das Designferienhaus in Österreichs südlichsten Bundesland Kärnten gelegen, ist mit einem KNX-Bussystem ausgestattet und wird über das Controlpro Touch-Panel gesteuert. Alle gängigen Funktionen der Gebäudesteuerung können über das Panel von PEAKnx mit Hilfe des Gira QuadClients angepasst werden und sorgen für den richtigen Wohlfühlfaktor im Urlaub.

MEHR LESEN

Moderne Architektur trifft auf Gebäudeautomation
Seit 2015 können Urlauber in der luxuriösen Villa im Bauhausstil am Stadtrand von Spittal/Drau, nahe des Millstätter Sees gelegen, ihre Ferien verbringen. Umgeben von Natur, Seen und Bergen lässt sich im Sommer das mediterrane Klima an der Alpensüdseite genießen, im Winter lockt hingegen das nur wenige Kilometer entfernte Skigebiet. Das von Architekt Gerfried Ogris geplante Haus bietet auf 357m²; mit 5 Schlafzimmern Platz für bis zu 10 Übernachtungsgäste. Die Villa ist hochwertig ausgestattet: Premium-Markenmöbel sowie ausgewählte Kunst- und Designobjekte schmücken das durchdachte Raumkonzept. Die großzügigen Glasfassaden bringen die Natur bis in die Wohn- und Schlafräume und laden zum Verweilen ein. Ein großzügiger Garten sowie der in die L-Form der Villa eingebettete Edelstahl-Pool runden das Anwesen ab.

Controlpro sorgt für Komfort und Kontrolle
Das moderne Gebäude lässt sich komplett über das Controlpro von PEAKnx steuern. Von unserem Integrationspartner SmartHomeKrainer in eine Natursteinwand eingebaut, passt das Controlpro ideal zum hochwertigen Raumdesign der Villa. Nachdem das zuvor genutzte Gira Control19 bei einem Blitzschlag zu Schaden kam, fiel die Entscheidung bewusst auf das Controlpro von PEAKnx. Insbesondere der Anspruch an eine langjährige einwandfreie Nutzung stand bei der Auswahl des passenden Panels im Fokus der Entscheidung, zudem konnte das PEAKnx Panel durch seine Offenheit gegenüber anderen Visualisierungen am Markt punkten. Das Niedrig-Energiehaus ist mit einer eigenen Photovoltaikanlage ausgestattet, dessen Energie-Management über das Controlpro jederzeit im Auge behalten werden kann. Natürlich ist das Haus voll-klimatisiert und verfügt über kontrollierte Raumluftüberwachung und Luftbefeuchtung, um stets ein angenehmes Raumklima zu gewährleisten. Jedes Zimmer ist zudem mit einer Alexa ausgestattet, sodass das Gebäude auch per Sprachbefehl gesteuert werden kann.

Wer gerne ein paar Tage in diesem intelligenten Zuhause verbringen möchte, kann seinen Aufenthalt über www.designferienhaus.com buchen. Weiterführende Informationen zum Controlpro finden Sie hier.



Donnerstag, 4. Juli 2019 07:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Referenzen,

Controlmini erhält Red Dot Award: Product Design 2019

Das KNX Touch Panel von PEAKnx erhält den Red Dot Award: Product Design 2019. Bei einem der größten Designwettbewerbe weltweit reichten dieses Jahr Gestalter und Hersteller aus 55 Nationen mehr als 5.500 Produkte ein. Die Sieger punkten mit herausragender Gestaltungsqualität und setzen mit ihren Leistungen Trends in der Designbranche. Getreu dem Motto „In search of good design and innovation” legt die Jury bei der Evaluierung Wert auf Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität, formale Qualität, Langlebigkeit und Ergonomie.

MEHR LESEN

Funktionalität trifft auf Design
Das extra flach konstruierte Smart-Home Panel Controlmini überzeugt durch Funktionalität und Design. Sowohl in der Unterputz- als auch der Aufputzvariante sieht es elegant aus und macht den Eindruck nahe der Wand zu schweben. Der hochwertige Eindruck wird vor allem durch das mit dem Gehäuse bündig abschließende Frontglas, die extrem dünne Bauweise und das edle Glas-Alurahmen-Design ausgezeichnet.

Individualisierung liegt im Trend
Mit seinen austauschbaren Frontgläsern bietet das Controlmini vielfältige Designs und lässt sich so harmonisch in jedes Raumbild integrieren. Damit liegt das Touch Panel voll im Trend 2019. Viele der ausgezeichneten Objekte lassen sich an die speziellen Bedürfnisse des Nutzers anpassen, indem sie in verschiedenen Farbkombinationen und Größen erhältlich sind.

Preisverleihung im Juli
Am 8. Juli 2019 feiern wir unseren Erfolg während der Preisverleihung im Rahmen der Red Dot Gala. Anschließend wird das Controlmini im Red Dot Design Yearbook, online und in der Red Dot Design App zu sehen sein.

Dienstag, 26. März 2019 09:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel News,

Preisübergabe auf der eltefa

Bei der Leserwahl zum Produkt des Jahres 2019 von elektrobörse smarthouse hat unser KNX Touch Panel den 2. Platz erreicht. Mehr als 2000 Leser haben dieses Jahr an der Abstimmung der Fachzeitschrift für Gebäudetechnik teilgenommen. In 6 Kategorien konnte aus jeweils 10 Produkte der Favorit gewählt werden. In der Rubrik Gebäudeautomation hat unser Controlmini es dabei auf den 2. Platz geschafft!

Die Preisverleihung fand am 21. März auf der eltefa in Stuttgart statt. Auf der Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik hat die Redaktion, vertreten durch Cornelia Meier (rechts im Bild) die Urkunde und den Award an PEAKnx übergeben. Den Preis entgegen genommen haben Andreas Ramos (Key Account Management) und Jana Vogel (PR und Social Media).

Danke an alle, die uns bei der Wahl ihre Stimme geschenkt haben!

Montag, 25. März 2019 09:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel News,

YOUVI 3.0

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, stellt die neuste Version seiner KNX-Software YOUVI vor. Bei YOUVI handelt es sich um ein 3-in-1-Softwarepaket, mit dem Nutzer ihr Smart Home bedienen können. Es umfasst einen IP-Router, einen Busmonitor und eine Visualisierungssoftware. Mit der Version 3.0 können sich Smart Home-Besitzer und Integratoren auf zahlreiche neue Funktionen freuen. Außerdem hat PEAKnx das Design überarbeitet und die Visualisierung angepasst: Die Bedienung ist jetzt noch komfortabler.

Mehr lesen

Zahlreiche neue Features in Version 3.0
Bei YOUVI handelt es sich um ein KNX-Softwarepaket. In Verbindung mit der dazu passenden PEAKnx-Hardware, etwa dem Touchpanel Controlmini oder Controlpro, lassen sich mit YOUVI alle Aufgaben der Haussteuerung realisieren. Das Paket, das aus IP-Router, Busmonitor sowie Visualisierungs-Basissoftware besteht, deckt alle gängigen Funktionen der Raum- und Gebäudesteuerung ab. Mit dem Rollout der Version 3.0 verfügt YOUVI ab sofort über eine zentrale Desktop-App: Das YOUVI Dashboard bietet Anwendern eine Übersicht über alle YOUVI-Module. Außerdem können Nutzer die Software nun über den integrierten YOUVI Updater automatisch auf den aktuellen Stand bringen – manuelle Updates werden überflüssig. Über das Modul YOUVI Configuration sehen Benutzer jetzt alle YOUVI-Funktionen im Browser ihres Rechners und können dort sämtliche Konfigurationen für die Smart Home-Steuerung vornehmen.

Smart Homes per Sprachbefehl steuern
Wer sich noch mehr Komfort wünscht, steuert mit dem separat erhältlichen Alexa-Sprachmodul sein intelligentes Zuhause einfach per Sprachbefehl. Das neue YOUVI-Update unterstützt jetzt auch Gruppenfunktionen von Alexa. So können Nutzer beispielsweise in größeren Räumen alle Lichtquellen bündeln und mit dem Sprachbefehl „Alle Lichter ausschalten“ gleichzeitig abschalten. Zudem gestattet es die Visualisierungs-Software nun, neue Räume, Stockwerke oder Gebäude sehr einfach hinzuzufügen. Eine neue Backup-Funktion ermöglicht es den Usern, die individuellen YOUVI-Projekt-Konfigurationen mitsamt Visualisierung bequem zu sichern. Mithilfe der Zeit-Serverfunktion erlaubt es YOUVI auch, Zeit und Datum direkt an den KNX-Bus zu senden. Das bietet insbesondere für KNX-Geräte, die über Schaltuhren oder Zeitanzeigen verfügen, Vorteile. Außerdem unterstützt YOUVI jetzt neue Sensoren für Wetterdaten (wie Temperatur, Wind usw.) sowie Statusanzeigen für Zeit-, Binär- oder Prozentwerte, etwa für Füllstände, Fensterkontakte, Taster oder Schalter. Darüber hinaus können Nutzer nun auch IP-Kameras bzw. Kamera-Streams über Webcam-Widgets in die Visualisierung einbinden. Dabei sind bis zu vier verschiedene Streams möglich, die das Widget anzeigen kann – wahlweise als Vollbild oder auch als Schaltfläche bzw. als kleines Thumbnail. Wer möchte, kann sich im Übrigen auf dem YOUVI Dashboard auch seine Lieblingswebsites anzeigen lassen, beispielsweise die Suchmaschine, Wetterinfos oder Nachrichten.

Neues Design mit neuen Features
Auch das Design hat PEAKnx in der neusten YOUVI-Version überholt. Auf dem Dashboard gibt es nun Platzhalter, damit Anwender die Kacheln dort besser anordnen können. Während des ETS-Imports weist YOUVI allen Räumen passende Icons zu. Sollten bei einigen Räumen die von YOUVI automatisch ausgewählten Icons nicht passen, können Nutzer auf weitere, in YOUVI hinterlegte Icons zugreifen und diese bedarfsgerecht ändern. Ähnliches gilt für das Hinzufügen von Geräten, die ebenfalls ein passendes Icon erhalten. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Dashboard-Layouts: ohne Teilung, zwei- oder dreiteilig.

Pressekontakt
Jana Vogel
presse@peak-group.de


PRESSEMITTEILUNG UND BILDER HERUNTERLADEN

Mittwoch, 20. März 2019 10:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Presse,

Doorbird Türstation mit PEAKnx Touch-Panel bedienen

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, ist eine Kooperation mit Bird Home Automation eingegangen. Unter der Marke DoorBird bietet der Berliner IP-Video-Türsprechanlagenhersteller innovative Technologien für den Türkommunikationsbereich. Eine Partnerschaft der beiden Unternehmen bringt für KNX-Nutzer zahlreiche Vorteile: Die Türstation von DoorBird lässt sich einfach und schnell an die Touch-Panels von PEAKnx – an das Controlmini oder Controlpro – anbinden. Dadurch bietet sich dem Smart Home-Nutzer die Möglichkeit, die bestehenden Visualisierungsfunktionen zu erweitern und seine Bedienzentrale auch als Gegensprechstelle zu verwenden.

Mehr lesen

Gemeinsame Vision: Ein innovatives Smart Home
Beide Kooperationspartner verfolgen ein gemeinsames Ziel, das Smart Home noch innovativer zu gestalten. Gerald Palmsteiner, Vice President Operations COO von PEAKnx, ist schon früh auf den Türsprechanlagenhersteller aufmerksam geworden: „Ich habe bereits vor einigen Jahren von DoorBird gehört. Mir ist damals sehr positiv aufgefallen, dass es meiner Erkenntnis nach der erste IP-Türstationsanbieter war, der die Türöffnung per Smartphone ermöglicht hat. Das hat mich beeindruckt. Mittlerweile ist das Unternehmen auf dem Markt etabliert und pflegt gute Kooperationen – seit Neuestem auch mit PEAKnx.“

Die jüngste Partnerschaft ist der Initiative von Sascha Keller, CEO von Bird Home Automation, zu verdanken: „Mir war schnell klar, dass es großes Potenzial gibt, unser Know-how zu verknüpfen und eine Kooperation einzugehen. Die Zusammenarbeit hat sich von Anfang an sehr positiv und zügig entwickelt. Dank unserer offenen API konnten wir DoorBird binnen kürzester Zeit in das PEAKnx-System integrieren. Damit können wir unseren Kunden jetzt noch größere Flexibilität beim Thema Smart Home bieten.“

Zukunftssicheres technologisches Zusammenspiel
Systemintegratoren können IP-Türstationen und KNX-Panel problemlos gemeinsam einrichten und in Betrieb nehmen. Für eine reibungslose Verbindung zwischen DoorBird und den PEAKnx-Panels lässt sich die Kamera der Türstation in die PEAKnx-Visualisierungssoftware YOUVI über einen RTSP-Stream, einem Netzwerkprotokoll zur Steuerung der Übertragung von audiovisuellen Daten, einbinden. Das Touch-Panel und die IP-Türsprechanlage kommunizieren über ein SIP-Gateway. Mit der Installation der Software X-Lite von CounterPath auf dem KNX-Panel ist die Verbindung zwischen beiden Komponenten schon jetzt möglich. „Kurz nachdem DoorBird das Gespräch mit uns gesucht hat, war klar: Das passt perfekt zusammen“, sagt Palmsteiner. „Wir freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit und arbeiten gerade mit Hochdruck daran, eine Schnittstelle zwischen YOUVI und dem SIP-Gateway zu entwickeln, die den Einsatz der Software X-Lite überflüssig macht.“

Pressekontakt
Jana Vogel
presse@peak-group.de

PRESSEMITTEILUNG UND BILDER HERUNTERLADEN

Mittwoch, 13. März 2019 10:00:00 Europe/Berlin By Jana Vogel Presse,

YOUVI Film: Ein Blick in die Zukunft

Was heute noch Science-Fiction ist, wird in naher Zukunft schon vielleicht Realität sein. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihr Smart Home über Hologramme von überall im Haus aus steuern. Und zusätzlich auch noch relevante Sicherheitsinformationen, Wetterdaten oder Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand abfragen. So stellen wir uns die Zukunft von Smart Homes vor.

Wagen Sie mit uns einen visionären Blick in die Zukunft und erfahren mehr darüber wie das Smart Home unser Leben verändern könnte.

ZUM VIDEO

Freitag, 14. Dezember 2018 04:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
PEAKnx Weihnachtsspecial

Das alte KNX-Panel funktioniert nicht mehr richtig? Dann tauschen Sie es einfach aus. Nutzen Sie dabei unsere Weihnachts-Panel-Austauschaktion und profitieren Sie von bis zu 27% Eintauschprämie!

Unsere KNX Touch Panels Controlpro und Controlmini sind (mit einem passenden Adapter) zu Unterputzdosen verschiedener Hersteller kompatibel und lassen sich kinderleicht austauschen:

Controlpro:

  • Gira Control 19
  • Gira ServerClient 15

Controlmini:

  • Gira Control 9
  • Gira InfoTerminal Touch
  • Merten Touch Panel 7
  • Busch-SmartTouch 7“

Das Weihnachtsspecial läuft bis zum 31.12.2018 und gilt nur solange der Vorrat reicht!

Die Weihnachts-Panel-Austauschaktion ist beendet!

Montag, 3. Dezember 2018 04:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
YOUVI ETS Tutorial

Mit dem YOUVI Softwarepaket liefern wir Ihnen drei Funktionen vereint in einem Paket: IP-Router, Bus-Monitor und Visualisierung. In unserem neuen Tutorial möchten wir Ihnen die Erstellung der Visualisierung mit YOUVI genauer zeigen. Denn genau diese kostet Systemintegratoren viel Mühe und vor allem Zeit. Mit unserer Visualisierung möchten wir das anders gestalten: Denn Systemintegratoren können bei der Umsetzung eines Gebäudeautomatisierungsprojekts mit YOUVI Visu wesentlich zeitsparender arbeiten! Die KNX Visualisierung eines Smart Homes wird mit YOUVI Visu durch einen einfachen ETS-Import direkt aus dem ETS-Projekt heraus erstellt.

Was zeigen wir Ihnen in unserem Tutorial?

  • Voraussetzungen zur Nutzung von YOUVI
  • Geräte richtig in der ETS anlegen
  • Erste Schritte in YOUVI Visu nach dem Projektimport (zum Beispiel das Einrichten des Dashboards)

ZUM TUTORIAL

Mittwoch, 21. November 2018 08:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
Neue kostenlose TecTool Software

Für alle Controlmini und Controlpro Besitzer steht ab sofort die neue, kostenfreie PEAKnx TecTool Software in unserem Downloadbereich zur Verfügung. Diese Software eröffnet Systemintegratoren/ Administratoren ganz neue Möglichkeiten bei der Programmierung und Wartung von Smart Homes: Das Controlpro oder Controlmini kann ab sofort den Bedürfnissen nach reguliert oder gesperrt werden.

Welche Funktionen bietet das PEAKnx TecTool?
  • Anwesenheitserkennung (in Kombination mit einem Bewegungsmelder und Server kann das LCD-Display so automatisch ein- und ausgeschalten werden)
  • Windows Schreibschutz (schützt vor unbefugter Installation von Fremdsoftware)
  • Sperre der Windowstaste (schützt vor unbefugtem Öffnen weiterer Software durch das Berühren des Touchdisplays)
  • Gestensteuerung des Multi-Touchscreens ein- oder ausschalten (schützt vor unbefugtem Öffnen weiterer Software durch ein seitliches Wischen am Touchdisplay)
  • Steuerung des Touchpanels per externer IP-Befehle über einen Server (z.B. Steuerung der Standby-Funktion, Herunterfahren des Panels oder Anzeige von Sound und Statusmeldungen)

Bitte beachten Sie: Neue Geräte werden ab sofort mit dem vorinstallierten PEAKnx TecTool ausgeliefert.

Laden Sie sich jetzt das PEAKnx TecTool herunter, um Ihr Controlmini oder Controlpro auf den neuesten Stand zu setzen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Nachinstallation des PEAKnx TecTools auf Ihrem Gerät! Wenden Sie sich dazu bitte direkt an unseren Support (Tel.: +49-6151-27918-25, E-Mail: support@peaknx.com).

ZUM DOWNLOAD

Dienstag, 6. November 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
Neues Update für den USB-Connector

Für alle USB-Connector Besitzer steht ab sofort das neue, kostenfreie Update für die USB-Connector Software in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

Welche Neuerungen bringt das Software-Update?

PEAKnx IP-Router:

  • Unterstützung von Extended Frames (ab USB-Connector Firmware 3.0)
  • E-Mail Benachrichtigung bei Verbindungsabbrüchen
  • Automatische Konfigurationssicherung und –wiederherstellung
  • Warnsymbolanzeige bei fehlerhafter Konfiguration
  • Namen auf 30 Zeichen begrenzen (KNX-Spezifikation)
  • Bugfixing

PEAKnx Bus-Monitor:

  • Projektimport der neuesten ETS-Version
  • Unterstützung von ETS Projekten mit 2-stufigen Gruppenadressen
  • Klare Fehlermeldung, wenn Benutzer versucht, nicht unterstützte ETS-Projektversionen zu importieren
  • Auto Backup und Wiederherstellung von Konfigurationsdateien
  • Bugfixing

Laden Sie sich jetzt das Update herunter, um Ihren USB-Connector auf den neuesten Stand zu setzen.

ZUM DOWNLOAD

Donnerstag, 13. September 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
Aytac Sulu nutzt Technik von PEAKnx

Am frühen Morgen fahren die Rollläden automatisch hoch, pünktlich mit dem Weckerklingeln, und im Hintergrund erklingt aus den Lautsprechern der Lieblings-Radiosender: Für die einen ist das Zukunftsmusik, für Aytaç Sulu, Mannschaftskapitän des SV Darmstadt 98, ist es alltägliche Realität. Denn der Profifußballer hat sein Haus für sich und seine Familie kernsanieren lassen und zum „Smart Home“ ausgebaut.

Neue, intelligente Möglichkeiten zur zentralen Steuerung des KNX-basierten Smart Homes

Aytaç Sulu hat seinen Neubau mit raffinierten, auf dem KNX-Standard basierenden Smart-Home-Technologien von PEAKnx ausgerüstet, um alltägliche Alltags-Prozesse reibungsloser und komfortabler zu gestalten. Den hohen Komfort und die Sicherheit, die ein Smart Home bieten, weiß er zu schätzen. Etliche Funktionen im Haus kann die Familie nun über die installierten PEAKnx-Steuerpanels, dem Controlpro und Controlmini, regeln. Lesen Sie unseren Anwenderbericht, um weitere Vorteile für den Profifußballer und seine Familie kennenzulernen!

ZUM REFERENZBERICHT

Dienstag, 14. August 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Referenzen,
Das neue KNX Touchpanel Controlmini von PEAKnx

Das Rundum Paket für Ihr Smart Home: Das Controlmini vereint Touchpanel, IP-Router und Server in einem Gerät. Das neue 11,6 Zoll Full HD Touchpanel mit direktem KNX Anschluss eignet sich als Raum- oder Haussteuerung, Status- und Informationsanzeige oder Gegensprechanlage an Türen. Im Lieferumfang des Controlmini ist das YOUVI Softwarepaket (bestehend aus Visualisierung, IP-Router und Bus-Monitor) enthalten, mit dem alle Basis-Steuerungs-Aufgaben eines KNX-Smart Homes ausgeführt werden können. In Verbindung mit YOUVI wird das Controlmini zur smarten All-in-One Lösung für jedes intelligente Zuhause. Externe Hardware, wie ein IP-Router oder Server, werden durch YOUVI einfach ersetzt und sind zur Steuerung Ihres Smart Homes nicht mehr zwingend notwendig.

Leistungsstarke Hardware in Kombination mit smarter Software

Dank der Verwendung von leistungsstarker Hardware und hochwertigen Industriekomponenten ist die Darstellung von grafisch aufwendigen Anwendungen wie Überwachungskameras oder Videotelefonie kein Problem. Ebenso ist auch die Anbindung von Türstationen und Türsprechanlagen möglich. Das auf Windows 10 IoT Enterprise (CBB) basierende System ist neben YOUVI auch offen für andere Anwendungen – so kann jede gängige Visualisierung problemlos ausgeführt werden. Neben seinem edlen Design und der geringen Einbautiefe, überzeugt das Controlmini vor allem durch seinen zuverlässigen, geräuschlosen Betrieb und die austauschbare Glasfront mit editierbaren Designs. Das Controlmini ist als Aufputz- und Unterputzvariante erhältlich und kompatibel für die Gira Unterputzdose des Client 9 und den Infoterminal Touch.

Das Softwarepaket YOUVI ist ab sofort in Verbindung mit dem Controlmini, Controlpro und USB-Connector erhältlich.

ZUM CONTROLMINI

Montag, 9. Juli 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
Intelligente Haussteuerung mit YOUVI

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, stellt eine Gesamtlösung für die Haussteuerung vor: das Softwarepaket YOUVI in Kombination mit einem der beiden PEAKnx Touchpanel, Controlpro oder Controlmini. Das neu entwickelte YOUVI, aktuell als Basisversion verfügbar, umfasst einen IP-Router, einen Bus-Monitor und eine Visualisierungssoftware. Integratoren profitieren von einem deutlich geringeren Programmieraufwand.

Mehr lesen

Mit YOUVI das Smarte Haus steuern
YOUVI ist ein Softwarepaket für Aufgaben in der Haussteuerung, bestehend aus IP-Router, Bus-Monitor und Visualisierungs-Basissoftware. Die Visualisierung bildet die gängigsten Funktionen der Raumsteuerung ab, so etwa die Steuerung von Licht, Steckdosen, Jalousien, Rollläden und Heizung. Mit der IP-Router-Software lässt sich unkompliziert eine Verbindung zwischen einem IP- und einem KNX-Netzwerk herstellen – beispielsweise über die KNX-Schnittstelle eines Controlpro bzw. Controlmini. In diesem Fall brauchte es selbst einen gesonderten Server nicht mehr. Der in YOUVI integrierte Bus-Monitor ermöglicht überdies eine vollumfängliche KNX-Bus-Analyse, bei der Nutzer einen transparenten Überblick über das KNX-Netzwerk erhalten. Auch sporadische Fehler werden dadurch sicher aufgedeckt. Der Bus-Monitor loggt die Daten und bietet dabei umfangreiche Filter und übersichtliche Tabellen zur Analyse. Die Ergebnisse sind in einer verständlichen Form dargestellt.

Integratoren – 50 Prozent weniger Aufwand für die Visu
Mit YOUVI reduziert sich der Programmieraufwand beträchtlich. Der Integrator programmiert zunächst das Hausprojekt in der ETS. Mit einem Mausklick importiert er dann das ETS-Projekt, aus dem automatisch eine Visualisierung erstellt wird. Im Allgemeinen reduziert sich der Aufwand für den Integrator dadurch um die Hälfte – eine sehr deutliche Zeit- und Kostenersparnis.

Jeder nach seiner Façon
Neben dem Design des Frontglases am Touchscreen kann der Nutzer auch die Software-Oberfläche der Visualisierung nach seinen Wünschen gestalten. Dort sind die einzelnen Steuerfunktionen in Kacheln abgebildet. Die kann man per Drag & Drop nach den eigenen Vorlieben anordnen, ein- und ausblenden. Der Nutzer entwirft sein eigenes Dashboard mit den von ihm gewählten Funktionen. Selbst bei der Wahl seiner Endgeräte zur Überwachung der Haussteuerung ist der Nutzer mit YOUVI flexibel: Der Busmonitor läuft sowohl auf einem Windows-Rechner als auch auf Smartphone und Tablet.

Kein Kunde bleibt außen vor
PEAKnx hat seine Hard- und Softwarekomponenten optimal aufeinander abgestimmt und zu einem sinnvollen Gesamtpaket geschnürt: Auf jedem PEAKnx-Touchpanel – ob Controlpro oder Controlmini – wird YOUVI Basic künftig mitgeliefert. Die Visualisierung ist eine Windows-10-App, die sich auf allen Geräten, die auf Windows 10 basieren – wie etwa Tablets und Laptops –, verwenden lässt. Zudem ist YOUVI auch für den Performance Server von PEAKnx verfügbar. Prinzipiell funktioniert YOUVI nur in Verbindung mit PEAKnx-Hardware. Möchten Nutzer YOUVI allerdings stand-alone nutzen, benötigen sie dafür einen PEAKnx USB-Connector, der eine Schnittstelle zwischen Computer und KNX-USB-Connector bildet. Damit lässt sich YOUVI auch auf anderer Hardware wie etwa einem Windows-Laptop verwenden. Auch seine Bestandskunden hat PEAKnx nicht vergessen: In absehbarer Zeit wird ihnen die Basisversion von YOUVI kostenlos zur Verfügung stehen.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Montag, 2. Juli 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
Controlpro in einer Sichtbetonwand

Smart Home auf der schwäbischen Alb: Unser Kunde Patrick E. hat für sein Eigenheim das Controlpro nach seinen eigenen Einbau- und Designwünschen montiert. Anstatt eine der beiden standardmäßigen Einbauvarianten (Mauerwerksinstallation oder Hohlwandmontage) zu wählen, hat er sich für eine weitere Montagevariante entschieden und diese erfolgreich umgesetzt: Den Einbau des Controlpro in eine Sichtbetonwand.

Schritt für Schritt individuelle Designwünsche umsetzen

Wo steckten Schwierigkeiten beim Einbau? Wie sah die passende Lösung für Herausforderungen vor und während dem Einbau aus? In einem Interview hat Patrick E. mit uns über die Besonderheiten und seine Erfahrungen während der Controlpro-Montage gesprochen. Lesen Sie jetzt in unserem Anwenderbericht wie der Einbau des Controlpro in eine Sichtbetonwand gelingt und welche Arbeitsschritte dazu erforderlich sind!

JETZT DEN REFERENZBERICHT LESEN

Montag, 11. Juni 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Referenzen,
PEAKnx Checkliste Gewerbegebäude

Zahlreiche Möglichkeiten in der Gebäudeautomatisierung ermöglichen es Systemintegratoren und TGA-Planern, Zweckbauten hinsichtlich Sicherheit und Kosteneffizienz zu optimieren. Die Arbeitsumgebung soll sicher und mitarbeiterfreundlich gestaltet werden? Sie wollen Betriebskosten einsparen? Die volle Konzentration der Mitarbeiter soll auf das Kerngeschäft gerichtet werden? Damit diese und weitere Wünsche erfüllt werden können, ist eine frühzeitige und lückenlose Planung der Gebäudeautomatisierung notwendig.

Mit unseren Tipps gelingt die Automatisierung von Gewerbegebäuden

Was muss bei der Planung gewünschter Funktionen beachtet werden? Wie trifft man die richtige Entscheidung für ein zum Smart Building passendes System? Wie gewährleistet man, dass die Gebäudesteuerung verlässlich und reibungslos arbeitet? Lesen Sie in unserer Checkliste wertvolle Tipps, wie die Automatisierung von Gewerbeimmobilien gelingt und wie Fehler dabei vermieden werden können. Die Checkliste steht Ihnen zum kostenfreien Download zur Verfügung!

CHECKLISTE JETZT HERUNTERLADEN

Freitag, 20. April 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
PEAKnx auf der Light and Buidling 2018

Am 18.03.2018 war es wieder soweit. Das Team von PEAKnx konnte auf der weltweit größten Messe für Licht und Gebäudetechnik sich und seine Produkte vorstellen. Diesmal in Halle 9.1 – Eine Halle die speziell dem Thema Gebäudeautomation und Gebäudesicherheit gewidmet wurde. Mit einem doppelt so großen Messestand und neuen Produkten in Gepäck konnten wir etliche Besucher begeistern. 6 Tage lang führten wir interessante Gespräche, lernten Interessenten aus aller Welt kennen und präsentieren unsere Produkte.

Wir sagen Danke an alle Besucher und Partner und freuen uns auf 2 weitere erfolgreiche Jahre. Wir sehen uns auf der nächsten Light + Building im Jahr 2020!

FILM VON DER L+B 2018

Montag, 26. März 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
PEAKnx Partnerprogramm

Mit dem Ziel ein noch breiteres Publikum für „Smart Building“ zu interessieren und die Beratung im Bereich innovativer Smart-Building-Lösungen auszubauen, hat PEAKnx ein Partnerprogramm mit zahlreichen Vorteilen für Reseller und Kunden aufgebaut. Die Zusammenarbeit mit Partnern ermöglicht es, schneller auf Kundenwünsche einzugehen: Damit gewinnen nicht nur die Reseller und PEAKnx, sondern auch die Kunden.

Partnermodelle bieten zahlreiche Privilegien
Wir bieten Partnern wie TGA-Planern, Architekten, Systemintegratoren und Entwicklern aus dem Bereich Gebäudetechnik sowie Fachhändlern an, ihr Produktportfolio und Know-How zu erweitern und so nachhaltig ihre Umsatzchancen zu steigern. Damit die Reseller mit unseren innovativen Produkten für Gebäudeautomation auf dem Markt erfolgreich sind, stellen wir unsere Ressourcen zur Verfügung. Wir sind an langfristigen Partnerschaften interessiert und bieten dementsprechend attraktive Privilegien: Unterstützung beim Aufbau eines eigenen Kundenstamms, Rabatte und Qualitätsgarantien, technischer Support, Vorzugskonditionen bei Produkteinführungen und vieles mehr.

ZUM B2B-ZUGANG

Montag, 19. März 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
PEAKnx Partnerprogramm

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, bietet im Rahmen eines neuen Resellerprogramms attraktive Partnerschaften an. Andreas Ramos, Director Key Accounts & Partners bei PEAKnx, ist sicher, dass sich auf diesem Wege ein noch breiteres Publikum für „Smart Building“ interessieren lässt: „Ein Ziel besteht darin, gemeinsam mit Partnern, die Beratung auszubauen, um schneller auf Kundenwünsche reagieren zu können.“ Die Partner, beispielsweise TGA-Planer, Architekten, Systemintegratoren und Entwickler aus dem Bereich Gebäudetechnik und Fachhändler, erweitern ihr Produktportfolio um innovative, zukunftsträchtige Hard- und Softwareprodukte und steigern so nachhaltig ihre Umsatzchancen. PEAKnx stellt alle Ressourcen zur Verfügung, die Wiederverkäufer benötigen, um mit den innovativen Produkten für Gebäudeautomatisierung von PEAKnx auf dem Markt erfolgreich zu sein. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit gewinnen alle: PEAKnx-Reseller, PEAKnx und die Kunden.

Mehr lesen

Partnermodelle für Einsteiger und Profis
PEAKnx bietet die drei Partnerstufen „Basic“, „Advanced“ und „Premium“ – jeweils mit vielfältigen Vergünstigungen und Sonderaktionen. Je nach Status stehen Resellern unterschiedliche Services von PEAKnx zur Verfügung. Detaillierte Informationen zu den Partnerschaftsstufen von PEAKnx gibt es auf www.peaknx.com.

Zahlreiche Privilegien durch die Partnerschaft mit PEAKnx
PEAKnx ist besonders an langfristigen Partnerschaften interessiert. Dies eröffnet auch den Partnerunternehmen wichtige Vorteile. Dazu zählen unter anderem:

1. Unterstützung beim Aufbau eines eigenen Kundenstamms:
Die Wiederverkäufer von PEAKnx können Endkunden für sich registrieren lassen. Damit verfügen sie über einen exklusiven Zugang zu diesen Kunden. Zudem erhalten Reseller der zweiten und dritten Partnerstufe von PEAKnx generierte Leads.

2. Rabatte und Qualitätsgarantien:
Teilnehmer am PEAKnx-Resellerprogramm erhalten nach der Partnerstufe gestaffelte Rabatte. Zudem profitieren sie von den hohen Qualitätsstandards bei PEAKnx – Produktqualität, Zuverlässigkeit und Kundennutzen stehen im Fokus.

3. Technischer Support:
Die Partnerunternehmen erhalten von PEAKnx nicht nur vergünstigt Top-Lösungen zur Gebäudeautomation, um die Bedürfnisse ihrer Kunden zu befriedigen und Projekte erfolgreich umzusetzen. Sie profitieren auch vom technischen Support durch PEAKnx.

4. Vorzugskonditionen bei Produkteinführungen:
Die Partner im PEAKnx-Resellerprogramm können Produktneuentwicklungen bereits vor deren Markteinführung beziehen und erhalten dabei vergünstige Preiskonditionen.

5. Hilfestellung während des gesamten Geschäftsprozesses:
PEAKnx-Reseller bekommen umfassende Unterstützung, sowohl im Marketing und Vertrieb als auch bei fachlichen Fragen. Sie haben unter anderem Zugang zu sämtlichen Produktinformationen, erhalten entsprechendes Prospektmaterial und werden über Entwicklungen und Aktionen von PEAKnx regelmäßig informiert. Zudem ist für sie eine Partner-Hotline eingerichtet.

6. Know-how-Zuwachs:
Partnerunternehmen von PEAKnx werden durch die Zusammenarbeit neues Wissen rund um die Themen Gebäudewirtschaft, Automatisierung und Internet of Things gewinnen und Neukunden akquirieren. Daraus ergeben sich Impulse auch für die eigene Unternehmensentwicklung.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Montag, 19. März 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
Controlmini an der Wand

Unser neues Touchpanel Controlmini erlebt auf der Light + Building in Frankfurt seine Premiere. Das Controlmini lässt sich wie sein großer Vorgänger Controlpro ideal im Bereich der Raum- oder Haussteuerung nutzen sowie als Status- und Informationsanzeige oder als Gegensprechanlage an Türen. Besucht uns auf der Light + Building (18.-23. März 2018, Stand C71, Halle 9.1).

Leistungsstark und langlebig
Das Controlmini hat einen 4-GB-Arbeitsspeicher. Sein 11,6-Zoll-LED-LCD-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln ist für Multimediaanwendungen ideal. Zur Anzeige von Raumfunktionen wie Beleuchtung, Heizung oder Jalousiesystem lassen sich alle gängigen Visualisierungssoftwareprogramme einsetzen. Das Touchpanel kommt ohne mechanisch anfällige Lüfterkühlung aus – stattdessen leitet eine spezielle Rahmenkonstruktion aus Aluminium sich entwickelnde Wärme ab. Die im Panel verwendeten Industriekomponenten sind auch noch langfristig auswechselbar.

ZUM CONTROLMINI

Sonntag, 18. März 2018 11:45:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes News,
Das YOUVI Softwarepacket

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, stellt eine Gesamtlösung für die Haussteuerung vor: das Softwarepaket YOUVI in Kombination mit einem Touchpanel Controlpro oder Controlmini. Das neu entwickelte YOUVI, aktuell als Basisversion verfügbar, umfasst einen IP-Router, einen Busmonitor und eine Visualisierungssoftware. Integratoren profitieren von einem deutlich geringeren Programmieraufwand. Auf der Light + Building in Frankfurt erlebt die neue Softwarelösung ihre Premiere. Besucher können sich am PEAKnx-Stand von der umfassenden Funktionalität von YOUVI überzeugen (18.-23. März 2018, Halle 9.1, Stand C71).

Mehr lesen

Mit YOUVI das Smarte Haus steuern
YOUVI ist ein Softwarepaket für Aufgaben in der Haussteuerung, bestehend aus IP-Router, Busmonitor und Visualisierungs-Basissoftware. Die Visualisierung bildet die gängigsten Funktionen der Raumsteuerung ab, so etwa die Steuerung von Licht, Steckdosen, Jalousien, Rollläden und Heizung. Mit der IP-Router-Software lässt sich unkompliziert eine Verbindung zwischen einem IP- und einem KNX-Netzwerk herstellen – beispielsweise über die KNX-Schnittstelle eines Controlpro bzw. Controlmini. In diesem Fall brauchte es selbst einen gesonderten Server nicht mehr. Der in YOUVI integrierte Busmonitor ermöglicht überdies eine vollumfängliche KNX-Bus-Analyse, bei der Nutzer einen transparenten Überblick über das KNX-Netzwerk erhalten. Auch sporadische Fehler werden dadurch sicher aufgedeckt. Der PNX-Busmonitor loggt die Daten und bietet dabei umfangreiche Filter und übersichtliche Tabellen zur Analyse. Die Ergebnisse sind in einer verständlichen Form dargestellt.

Integratoren – 50 Prozent weniger Aufwand für die Visu
Mit YOUVI reduziert sich der Programmieraufwand beträchtlich: Der Integrator programmiert zunächst das Hausprojekt in der ETS. Mit einem Mausklick importiert er dann das ETS-Projekt, aus dem automatisch eine Visualisierung erstellt wird. Im Allgemeinen reduziert sich der Aufwand für den Integrator dadurch um die Hälfte – eine sehr deutliche Zeit- und Kostenersparnis.

Jeder nach seiner Façon
Neben dem Design des Frontglases am Touchscreen kann der Nutzer auch die Software-Oberfläche der Visualisierung nach seinen Wünschen gestalten. Dort sind die einzelnen Steuerfunktionen in Kacheln abgebildet. Die kann man per Drag & Drop nach den eigenen Vorlieben anordnen, ein- und ausblenden. Der Nutzer entwirft sein eigenes Dashboard mit den von ihm gewählten Funktionen. Selbst bei der Wahl seiner Endgeräte zur Überwachung der Haussteuerung ist der Nutzer mit YOUVI flexibel: Der Busmonitor läuft sowohl auf einem Windows-Rechner als auch auf Smartphone und Tablet.

Kein Kunde bleibt außen vor
PEAKnx hat seine Hard- und Softwarekomponenten optimal aufeinander abgestimmt und zu einem sinnvollen Gesamtpaket geschnürt: Auf jedem PEAKnx-Touchpanel – ob Controlpro oder Controlmini – ist YOUVI künftig vorinstalliert. Die Visualisierung ist eine Windows-10-app. In Verbindung mit einem KNX-USB-Connector kann man YOUVI daher ebenso auf einer anderen Hardware, etwa einem Windowslaptop, verwenden. Seine Bestandskunden hat PEAKnx ebenfalls nicht vergessen – in absehbarer Zeit wird ihnen die Basisversion von YOUVI kostenlos zur Verfügung stehen.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Sonntag, 18. März 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
PEAKnx Controlmini

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, präsentiert mit dem eleganten Controlmini ein neu entwickeltes Touchpanel zum Einsatz in Smart Homes. Das Gerät erlebt auf der Light + Building in Frankfurt seine Premiere (18.-23. März 2018, Stand C71, Halle 9.1). Das moderne, hochwertig verarbeitete Controlmini ist ein vollwertiger Rechner aus geprüften Industriekomponenten. Es arbeitet unter Windows 10 Professional und verfügt über direkte Anschlüsse an KNX-Bus, USB und Ethernet. Das Controlmini lässt sich in Verbindung mit einer Visualisierungssoftware im Bereich der Raum- oder Haussteuerung nutzen, als Status- und Informationsanzeige oder als Gegensprechanlage an Türen.

Mehr lesen

Leistungsstark und langlebig
Controlmini hat einen 4-GB-Arbeitsspeicher. Sein 11,6-Zoll-LED-LCD-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln ist für Multimediaanwendungen ideal. Auf dem Controlmini können Integratoren bedarfsgerecht alle gängigen Visualisierungsprogramme installieren, um sich anschließend sämtliche Raumfunktionen wie Beleuchtung, Heizung oder Jalousiesystem anzeigen zu lassen. Das Touchpanel kommt ohne mechanisch anfällige Lüfterkühlung aus – stattdessen leitet eine spezielle Rahmenkonstruktion aus Aluminium sich entwickelnde Wärme ab. Die im Panel verwendeten Industriekomponenten sind auch noch langfristig auswechselbar.

Für jede Wohnumgebung passend
Durch austauschbare Frontgläser mit einem frei wählbaren Design passt sich das Controlmini problemlos jeder Inneneinrichtung an. Zudem gibt es eine Aufputzvariante des Panels, die mit Glas und Aufputzrahmen nur 24 Millimeter tief ist und entsprechend elegant wirkt. Mit einem PEAKnx-Adapter ist das Controlmini auch zu Gira-Unterputzdosen (Control 9, Infoterminal Touch) kompatibel. Der PEAKnx-Paneldesigner bietet neben einer Vielzahl an vorgefertigten Designideen auch die Möglichkeit, ein individuelles Design nach eigenen Wünschen und Vorlieben zu kreieren.

Angenehm anzufassen, leicht zu bedienen
Der Touchscreen des Controlmini ist dank seiner Größe aus allen Richtungen gut ablesbar. Die Bedienelemente aus Glas, Aluminium und Edelstahl weisen eine sehr angenehme Haptik auf.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Dienstag, 16. Januar 2018 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
PEAKnx Controlpro

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, bietet mit Controlpro ein sehr nutzerfreundliches Multimedia-Touchpanel für automatisierte Gebäude an. Es lässt sich wahlweise mit einem X2 Dual-Core-Prozessor oder einem X4-Quad-Core-Prozessor ausstatten. Die Hochleistungsvariante von Controlpro ist für eine höhere Bildbearbeitungsleistung optimiert, sodass Nutzer – je nach Netzwerk – Bilder, Videos etc. in HD-TV-Auflösungen problemlos abspielen können. Zudem enthält das Controlpro serienmäßig einen Industriearbeitsspeicher, der sogar in einem höheren Temperaturbereich zuverlässig arbeitet und dem Anspruch eines ausfallsicheren 24/7-Dauerbetriebs gerecht wird.

Mehr lesen

Das intelligente Zuhause stets im Blick
Bei Controlpro handelt es sich um einen KNX-basierten Smart Home-Touch-Computer. Integratoren können je nach Wunsch jede gängige Visualisierungssoftware installieren. Mit der dazu passenden Software wird er zu einer Smart Home-Steuerzentrale. In dieser Funktion steht das Controlpro für zwei große Aspekte der Gebäudeautomatisierung: Energieeffizienz und Nutzerkomfort. Das Touchpanel gewährleistet zur Visualisierung von Steueraufgaben nicht nur die nötige Sicherheit, sondern ist auch selbst ein höchst zuverlässiges Produkt: dank der hohen Qualität der geprüften Industriekomponenten, ihrer hochwertigen Verarbeitung und der lüfterlosen Kühlung. Das Controlpro verfügt über ein 18,5-Zoll-LED-LCD-Display mit einer HD-Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und eine bei Bedarf austauschbare Glasfront. Sie zeichnet sich aufgrund eines patentierten Härteverfahrens durch besonders gute Biegeeigenschaften bei gleichzeitig hoher Bruchsicherheit aus.

Controlpro macht zusätzlichen IP-Router überflüssig
Darüber hinaus bietet das Controlpro einen weiteren wesentlichen Vorteil: Das Touchpanel lässt sich zusätzlich als KNX IP-Router verwenden. Klassischerweise besteht die Verdrahtung eines KNX-Netzwerkes aus einem 2-Draht-Bus, der über 9.600 Baud läuft. Das Netzwerk verbindet alle Schalter, Lampen usw. mit den Aktoren. Um das KNX-Netzwerk in einem Ethernet-Netzwerk darzustellen, ist üblicherweise ein zusätzlicher KNX IP-Router notwendig. Beim Einsatz von Controlpro wird dieser nicht mehr benötigt, denn Controlpro stellt die Verbindung zwischen Ethernet- und KNX-Netzwerk über die Software her.

Nutzerfreundlichkeit als Maß aller Dinge
Damit sich das Multimedia-Touchdisplay optimal in jede Wohnumgebung einfügt, lässt es sich über den Paneldesigner entsprechend der eigenen Designvorstellung gestalten. Außerdem stehen zahlreiche vorgefertigte Designvarianten zur Wahl. Das Edelstahlgehäuse und der Aluminiumrahmen sind auch haptisch besonders angenehm. Damit verbindet das Controlpro ein modernes Design mit einem hohen Bedienungskomfort und großer Funktionalität. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Professional zum Einsatz. Daneben verfügt Controlpro standardmäßig über direkte Anschlüsse an KNX-Bus, USB und Ethernet, eine HD-Webcam, einen Breitband-Stereolautsprecher und ein optimiertes Mikrofon mit Raumcharakteristik.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Mittwoch, 15. November 2017 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
PEAKnx USB-Connector

Wir machen den Alltag von Systemintegratoren jetzt komfortabler – und zwar mit unserem neuen USB-Connector. Mit diesem können Sie Ihren PC nämlich um einiges schneller und einfacher an KNX- bzw. EIB-Netzwerke anbinden. Im Zusammenspiel mit Adapter, PEAKnx IP-Router, PEAKnx Bus-Monitor und ETS-Konfigurator ermöglicht der USB-Connector, das KNX-Netzwerk eines Smart Homes flexibel zu adressieren, zu programmieren und zu analysieren. Dabei bieten wir Ihnen – erstmalig in der Branche – ein vollständiges Paket aus Software und Hardware.

Flexibilität und Transparenz
Mit dem USB-Connector wird das KNX-USB-Interface im Schaltschrank überflüssig, denn Integratoren können ihn flexibel an ständig wechselnden Orten einsetzen. Ein weiterer konkreter Vorteil des USB-Connector besteht in der Verbindung mit dem PEAKnx-Bus-Monitor, denn die Kombination aus USB-Connector und softwarebasiertem Bus-Monitor sorgt für einen noch besseren, transparenten Überblick über das KNX-Netzwerk sowie bessere Analysemöglichkeiten. Wenn Sie mehr über die Vorzüge unseres USB-Connector erfahren möchten dann besuchen Sie die Produkt Seite.

Sonntag, 10. September 2017 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
PEAKnx Checkliste

Das Haus der Zukunft denkt mit, ist sicherer und kosteneffizient. Wer träumt nicht von einem Smart Home? Dank zahlreicher Möglichkeiten der Gebäudeautomatisierung sind diese Wünsche für TGA-Planer und Systemintegratoren auch kein Hexenwerk mehr. Doch damit das Zuhause am Ende wirklich smart ist, ist es wichtig, die gewünschten Funktionen frühzeitig und vor allem lückenlos zu planen. PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, zeigt in einer Checkliste die sieben häufigsten Fehler, die während eines Smart Home-Projekts auftreten können – und wie man diese von Anfang an vermeidet.

Mehr lesen

1. Die Planung der Gebäudeautomatisierung ist nicht detailliert genug
Damit das Bauprojekt zu einem durchweg intelligenten Zuhause führt, ist es unerlässlich, viel Zeit in dessen Planung zu investieren. Die Ziele der Hausbesitzer sollten bis ins kleinste Detail abgeklärt werden, da schon ein falsch platzierter Schalter später Folgen für die Anordnung des Mobiliars hat.

2. Die eingesetzten Lösungen sind nicht miteinander kompatibel
Bei der Produktauswahl muss alles zusammenpassen und am besten dem KNX-Standard entsprechen – damit die jeweiligen Aktoren und Sensoren auch richtig miteinander kommunizieren.

3. Die Dokumentation der Gebäudeautomatisierung ist mangelhaft
Der Hausbewohner möchte sein Smart Home nach zehn Jahren um ein paar neue Funktionen ergänzen? Dafür muss ein detaillierter Installations- und Verdrahtungsplan vorliegen, denn ohne ihn lassen sich Änderungen im Nachhinein nur mühsam realisieren.

4. Das Smart Home ist nicht flexibel genug für die Zukunft
Ein Smart Home sollte so flexibel wie möglich für die Zukunft sein: Deshalb sollte man für spätere Kundenwünsche und neue technische Möglichkeiten bereits bei der Planung 30 bis 40 Prozent Leerraum im Schaltschrank sowie genügend Leerrohre vorsehen.

5. Ihr Partner ist für ein Smart Home-Projekt nicht spezialisiert genug
Um die Flexibilität eines intelligenten Hauses voll auszuschöpfen, bedarf es einer entsprechenden Denkweise sowie eines gewissen Weitblicks dafür, was in einem Smart Home alles möglich ist. Alle am Bauprojekt beteiligten Partner sollten deshalb KNX-erfahren sein und über diesen Weitblick verfügen.

6. Die Touchpanels befinden sich an unpraktischen Stellen
Die richtige Standort-Wahl für die Touchpanels ist essentiell – denn nur deren ideale Platzierung sorgt am Ende für Zeitersparnis und zufriedene Nutzer.

7. Es gibt Sicherheitslücken im Smart Home-System
Ein Smart Home bietet Sicherheit, muss aber auch selbst ausreichend geschützt sein: Den unbefugten Zugang zum Smart Home unterbindet man z.B. unbedingt durch eine Beschränkung per Passwort und Fingerscan.

Die sieben Punkte sind ein Auszug aus der Checkliste „Damit smart auch smart bleibt: 7 vermeidbare Fehler bei der Gebäudeautomatisierung“. PEAKnx geht in dieser Checkliste im Detail auf die sieben Fehler ein und präsentiert Lösungswege sowie konkrete Beispiele. Interessenten können die kostenlose Checkliste hier herunterladen: https://www.peaknx.com/vermeidbare-Fehler-bei-der-Gebaeudeautomatisierung.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Montag, 4. September 2017 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
PEAKnx Checkliste

Damit ein Smart Home seinem Namen gerecht wird, stehen TGA-Planern und Systemintegratoren zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: Eine Heizung, die automatisch runterfährt, sobald Fenster offen stehen? Das Licht im Flur soll angehen, wenn ihn eine Person betritt? Alles machbar. Doch damit das Zuhause am Ende wirklich smart ist, bedarf es einer frühzeitigen und lückenlosen Planung aller Funktionen.

Tipps und Beispiele in einer Sieben-Punkte-Checkliste
Was genau bedeutet „lückenlose Planung“? Was müssen Lösungen mitbringen, die bei einer Gebäudeautomatisierung zum Einsatz kommen? Und wie wichtig ist die Dokumentation aller Komponenten? Dies und mehr stellen wir in unserer Checkliste „Damit smart auch smart bleibt: 7 vermeidbare Fehler in der Gebäudeautomatisierung“ vor – mit detaillierten Tipps und konkreten Beispielen. Die Checkliste steht zum kostenfreien Download zur Verfügung!

CHECKLISTE JETZT HERUNTERLADEN

Freitag, 1. September 2017 10:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
PEAKnx USB-Connector

PEAKnx, Hersteller von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierungen aus Darmstadt, stellt seinen PEAKnx USB-Connector vor. Für Systemintegratoren vereinfacht und beschleunigt der neue USB-Connector die Anbindung ihres Computers an KNX-Netzwerke. Im Zusammenspiel mit Adapter, PEAKnx IP-Router, PEAKnx Bus-Monitor und ETS-Konfigurator gestattet es der USB-Connector, das KNX-Netzwerk eines Smart Homes flexibel zu adressieren, zu programmieren und zu analysieren. Erstmalig in der Branche erhalten Systemintegratoren dabei ein vollständiges Paket aus Software und Hardware. Der neue Connector ist ab der ETS5 anwendbar und mit den PC-Betriebssystemen Windows 7, 8, 8.1 und 10 kompatibel.

Mehr lesen

Ein KNX-USB-Interface im Schaltschrank wird überflüssig
„Der PEAKnx USB-Connector vereinfacht den Arbeitsalltag des Systemintegrators, und er ist eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen KNX-USB-Interfaces“, sagt Axel Dohmann, Geschäftsführer von PEAKnx. Um beim Aufbau eines Smart Homes auf das KNX-Netzwerk zugreifen zu können – oder auch für spätere Wartungen – musste der Integrator bisher ein teures KNX-USB-Interface in den Schaltschrank installieren. Mit dem USB-Connector benötigt der Integrator diese Schnittstelle nicht mehr, denn er kann ihn flexibel an ständig wechselnden Orten einsetzen – und seinen Endkunden so eine günstigere und schnellere Vorgehensweise bieten.

Vollumfängliche Buskommunikation in wenigen, simplen Schritten
Anwender müssen nur wenige Installationsschritte gehen, um von den Vorteilen des PEAKnx USB-Connectors zu profitieren: Sie schließen den USB-Connector an ihren Computer an und installieren die von PEAKnx mitgelieferte Software. Sie besteht aus PEAKnx IP-Router, PEAKnx Bus-Monitor und ETS-Konfigurator. Der Router erlaubt den Zugriff auf das KNX-Netzwerk über IP-fähige Geräte. Der ETS-Konfigurator ermöglicht es, mit dem USB-Connector per ETS das KNX-Netzwerk zu adressieren und zu programmieren. Mit dem PEAKnx Bus-Monitor erhalten Anwender einen transparenten Überblick über das KNX-Netzwerk und umfangreiche Analysemöglichkeiten. Der Systemintegrator muss dann nur noch einen entsprechenden Adapter, welcher im Schaltschrank montiert werden kann, an das KNX-Netzwerk anschließen. Wenn er zukünftig auf das KNX-Netzwerk zugreifen möchte, verbindet er lediglich seinen USB-Connector mit dem Adapter – und schon stehen ihm alle Daten zur Verfügung.

Transparenter Überblick durch Kombination mit dem PEAKnx Bus-Monitor
Die Kombination aus USB-Connector und softwarebasiertem Bus-Monitor verschafft Anwendern einen noch besseren Überblick über das KNX-Netzwerk und bessere Analysemöglichkeiten. Der Aufzeichnungsraum des PEAKnx Bus-Monitors lässt sich beliebig festlegen. Import sowie Speicherung von ETS-Gruppenadressen sind aus mehreren Projekten gleichzeitig möglich. Darüber hinaus bietet der Bus-Monitor umfangreiche Filtermöglichkeiten nach verschiedenen Eigenschaften wie zum Beispiel Quelle, Uhrzeit und Ziel, eine parallele Nutzung mehrerer Filter sowie das Speichern und Aufrufen von Filterregeln. Zudem können Systemintegratoren die analysierten Werte in MS Excel exportieren und die Dateien per E-Mail versenden.


PRESSEMITTEILUNG HERUNTERLADEN

Dienstag, 1. August 2017 10:00:00 Europe/Berlin By Alexander Thiebes Presse,
KNX Mitglied

Seit April 2016 sind wir ein offizielles Mitglied der KNX-Assoziation und dürfen endlich ganz offiziell als Hersteller von KNX Produkten auftreten. Damit kann das ControlPro jetzt voll durchstarten! 

Freitag, 1. April 2016 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
PEAKnx auf der Light and Building 2016

2016 sind wir das 1. Mal auf der Light & Building vertreten - der Weltmesse für Licht und Gebäudetechnik. An unserem Stand B59 in Halle 9.0 begrüßen wir alle Kunden und Partner und zeigen Ihnen neben unseren Touchpanel Designs und Funktionalitäten auch Erweiterungsmöglichkeiten für unsere zukunftsorientierte Gebäudeautomatisierung.

Dienstag, 1. März 2016 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
Auftritt von PEAKnx bei den Fachpressetagen 2016

Mit dem Thema „Multilinguale Gebäudeautomatisierung“ waren wir bei den Fachpressetage 2016 vertreten. Dort haben wir präsentiert, wie wir uns die Zukunft der Gebäudesteuerung vorstellen. Die Vernetzung von Weißer, Brauner und Roter Ware sowie die Vorteile einer solchen Vernetzung standen dabei im Vordergrund.

Montag, 1. Februar 2016 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
Auftritt von PEAKnx bei den Fachpressetagen 2015

Als erster offizieller Auftritt von PEAKnx wurden die Fachpressetage 2015 gewählt. Wir erhielten die Möglichkeit, unsere neue und innovative Abteilung vorzustellen. Neben hochinteressanten Vorträgen und Diskussionen konnten wir ebenfalls Kontakte mit Redakteuren knüpfen und Wissen rund um das Thema Gebäudeautomatisierung austauschen. 

WEITERE INFORMATIONEN

Donnerstag, 1. Januar 2015 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
Erster Verkauf von unserem Controlpro

Moderne Gebäudesteuerung durch einzigartige Komponenten. Durch die schnelle Touchtechnologie, die austauschbaren Designs sowie die Kompatibilität zu Gira Touchpanels konnten wir schnell den ersten Kunden von unserem innovativen Produkt überzeugen. Das Controlpro ermöglicht ein optimales Zusammenspiel von Design und Funktionalität, welches Ihnen sämtliche Anforderungen des modernen Lebensstils an einem zentralen Punkt zur Verfügung stellt. 

ZUM CONTROLPRO

Dienstag, 1. Juli 2014 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,
Gründung von PEAKnx

Unter dem Motto „Wir bringen Gebäude zum Denken“ wollen wir mit unseren zukunftsorientierten Lösungen für Haus- und Gebäudeautomatisierung, das Leben unserer Kunden komfortabler, sicherer und kostensparender machen.

WEITERE INFORMATIONEN ZU PEAKnx

Dienstag, 1. April 2014 09:02:00 Europe/Berlin By Thomas Schönegger News,
PEAK Service GmbH Firmengründung

Alles begann im August 1992. Im Keller des Elternhauses eines der Gründer mit drei Jungunternehmern wurde das Unternehmen PEAK gegründet, welches sich inzwischen zu einer internationalen Firmengruppe entwickelt hat – vereint unter dem Dach der PEAK-Holding.

ZUR PEAK-HOLDING

Samstag, 1. August 1992 08:45:35 Europe/Berlin By Manfred Wieser News,